Gutes für Hunde und ihre allerbesten Freunde
Schneller Versand mit DHL
Hotline: 030 - 52685568
 

Gemeinsam mit Ihrem Haustier durch die Corona-Krise: 5 Tipps von Tierflüsterer Laurent Amann

Tipp 1: Finden Sie auch in turbulenten Zeiten zu Ihrer Mitte zurück. Denn ihre Emotionen könnten sich sonst auf Ihr Haustier übertragen. Praktizieren Sie Sport, Yoga sowie Meditation und widmen Sie sich Ihrer Persönlichkeitsentfaltung, um persönliche Krisen besser zu bewältigen. Wenn Sie in Ihrer Mitte bleiben, fühlt sich Ihr Haustier genauso entspannter und gelassener.

Tipp 2: Erlernen Sie Tierkommunikation, um Ihr Haustier besser zu verstehen. Deuten Sie dabei die Körpersprache Ihres Tieres, genauso aber seine Gefühle und Gedanken. Gerade jetzt ist es wichtig, präziser auf die Bedürfnisse und Wünsche Ihres Haustieres eingehen zu können. Versuchen Sie zu verstehen, was Ihr Haustier in dieser Zeit braucht, um glücklich und gesund zu bleiben.

Tipp 3: Halten Sie so gut wie nur möglich eine Routine mit Ihrem Haustier ein. Füttern Sie zur selben Zeit und gehen Sie mit Ihrem Hund auch zu den gleichen Zeiten Gassi. Je routinierter der Tagesablauf, desto mehr Sicherheit und Stabilität für Ihr Haustier. Vergessen Sie dabei nicht, dass Hunde genügend körperliche Bewegung und geistige Beschäftigung benötigen.

Tipp 4: Ihr Haustier braucht aber genauso ausreichend Ruhe und Erholung Zuhause. Halten Sie Rückzugsmöglichkeiten dafür bereit. Sollten auch Kinder im Haushalt leben, müssen sie die Ruhebedürfnisse Ihres Haustieres respektieren lernen. Wenn sich Ihr Haustier nicht ausreichend erholen kann, können Stresssymptome auftreten und folglich aggressiv machen.

Tipp 5: Die Regel für „Social Distancing“ gilt nur für den Menschen! Wenn Sie beispielsweise einen Hund haben, lassen Sie ihn mit anderen spielen und halten Sie dabei den vorgeschriebenen Abstand zu seinem Besitzer ein. Ein Trost für Sie: Bleiben Sie weiterhin sozial! Sie müssen sich lediglich körperlich von Personen distanzieren, jedoch nicht menschlich.

Sollten Sie merken, dass Ihr Haustier unerwünschtes Verhalten an den Tag legt, scheuen Sie nicht, professionelle Hilfe zu holen. Sie können mit einem Verhaltensberater oder Tierkommunikator genauso online oder auf Distanz arbeiten. Wenn Sie diese Tipps befolgen, kann die Krisenzeit mit Ihrem Haustier wesentlich stressfreier und harmonischer ablaufen. www.laurentamann.com

 

Laurent Amann ist Hundebuchautor des Bestsellers „Mein Hund hat eine Seele“ und "Die geheime Seele meines Hundes", Verhaltensbiologe sowie Tierkommunikator. In der Öffentlichkeit ist er unter dem Namen „Tierflüsterer“ bekannt. Laurent Amann studierte Verhaltensbiologie in Luxemburg sowie Frankreich und arbeitete mehrere Jahre als Verhaltensforscher an der Universität Wien. Er ist Autor von über 50 publizierten Fachartikeln, Tiertrainer mit eigenen Beiträgen im ORF, auf News.at und RTL Luxemburg sowie präsent in zahlreichen Medien des deutschsprachigen Raums.

Foto: Tamara Wassermann

Unsere Empfehlungen für Sie: